Hochzeitstag - Mama, Papa, ich kann nicht einschlafen...

 
Hochzeitstag - Mama, Papa, ich kann nicht einschlafen...
"Hochzeitstag - Mama, Papa, ich kann nicht einschlafen..." Alle Eltern kennen das: Wenn man einmal im Jahr ausgehen möchten, nur einmal keine Eltern sein möchte; nur einmal im Jahr nur das Paar sein möchte, das sich liebt und seinen Tag der Liebe feiern möchte, machen einem die lieben Kleinen einen Strich durch die Rechnung. Der Babysitter ist da, den man sorgfältig ausgesucht hat, damit man ohne Sorgen ausgehen kann, man hat am Nachmittag schön lange mit dem Kleinen und dem Babysitter seine Lieblingsspiele gespielt, man hat ihm eine besondere Geschichte vorgelesen, damit er schön einschlafen kann und ihm nichts fehlt. Man hat sich zum Ausgehen etwas Schönes angezogen, man freut sich auf den Abend, und dann kommt eine kleine Gestalt in die Stube geschlichen mit hängenden Schultern und traurigen Blick, und eine piepsige, weinerliche Stimme klagt: "Mama, Papa, ich kann nicht einschlafen, ich habe Bauchweh, ich habe Durst, da ist ein Gespenst im Zimmer, das Papa wegjagen muß, sonst habe ich Angst..." Es ist, als ob die lieben Kleinen es riechen, wenn die Eltern einmal das Haus verlassen möchten, Der Babysitter ist ihm plötzlich unheimlich, man muß auf Mamas Schoß, man will getröstet werden, es ist alles ganz furchtbar, und dicke Tränen kullern die Wangen herunter, die das Herz der Eltern erweichen und sich bei ihnen das schlechte Gewissen einstellt, daß man das Kind jetzt nicht alleine lassen kann. Der Hochzeitstag ist in weite Ferne gerückt, man kann ja auch ein anderes Mal essen gehen, das Kind ist nun mal wichtiger. Man schickt den Babysitter nach Hause und bringt das Kind ins Bett, nachdem es getrunken hat, seine Schmuse-Einheiten bekommen hat und der Papa das Gespenst mit lautem Getöse verjagt hat. Der liebe Kleine ist sofort eingeschlafen, er hat ein kleines, siegessichers Lächeln um den Mund, das die Eltern natürlich nicht bemerken vor lauter Kümmern und Trösten, sie sind eben ganz fürsorgliche Eltern. Sie gehen ins Wohnzimmer, machen sich schöne Musik an, trinken ihren Lieblingswein vom letzten Urlaub und tanzen verliebt im Takt der Erinnerungen. Sie sind ganz für sich alleine, sie versinken in ihrer Liebe und haben ihren schönsten Hochzeitstag, den sie je hatten. Das verdanken sie ihrem lieben Kleinen, der nicht will, daß die Eltern ihn verlassen... So sind sie, unsere kleinen schrecklichen Nervensägen, die wir ganz furchtbar liebhaben, und wir alles tun, damit sie glücklich sind. Wir sind ja auch glücklich, daß wir sie haben. Wir würden sie niemals und für nichts auf der Welt hergeben, denn wir wollen nie mehr ohne sie leben. (03.07.13)
Tag:
 

Vauta questa immagine:

  • Attualmente 0.0/5 stelle.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Dammi un voto!


Condividi questo Blingee

  • Facebook Facebook
  • Myspace Myspace
  • Twitter Twitter
  • Tumblr Tumblr
  • Pinterest Pinterest
  • Condividi questo Blingee altro...

Link breve per questa pagina:

 

Stamp di Blingee utilizzati

19 grafici sono stati usati per creare questa immagine "meine schwester ich kann nicht ohne dich".
mejserr red room
vintage room b16
vintage room / 2010
vintage room / 2010
vintage room / 2010
amon // room
love couple ludmilla1959
vintage woman dubravka
vintage woman dubravka
baby ludmilla1959
baby ludmilla1959
Leona Lewis ludmilla1959
cat and dog
Frame Bevel Transparent
Silver Glitter Frame
RAMCIA FRAME BORDER TRANSPARENT
RAMCIA BORDER FRAME  ANIMATED WHITE
rose glitter
la belle et le clochard
 
 

Desideri scrivere un commento?

Iscriviti a Blingee (per un account gratuito),
Accesso (se sei già un utente registrato).

I nostri partner:
FxGuru: Special Effects for Mobile Video